KDE: Blockierte Composite-Funktion

Ich war schon seit ihrer Einführung ein Fan der Composite-Möglichkeiten von KDE4. Mit dieser kann KDE4 vieles, was sonst nur mit [[Compiz-Fusion]] möglich ist – animierte Fenster, Desktop-Würfel usw. Leider streikte die Funktion auf meinem Rechner, seit ich eine ATI-Grafikkarte verbaut und den entsprechenden [[proprietär|proprietären]] Treiber von ATI direkt installiert habe.

„KDE: Blockierte Composite-Funktion“ weiterlesen

KDE 4: Okular

ine der vielen Neuerungen von KDE4 ist auch die Einführung eines neuen Dokumenten-Betrachters namens Okular. Dieser basiert auf dem PDF-Betrachter KPDF, welcher für KDE3 den Standard darstellte und stellt. Allerdings fehlten dem einige Features, wie zum Beispiel die Möglichkeit, ausgefüllte Formulare abzuspeichern. Okular beherrscht dies und noch einiges mehr. „KDE 4: Okular“ weiterlesen

KDE 4: Plasmoids

Die KDE4-Arbeitsfläche, genannt Plasma, kann optisch und funktional stark angepasst und erweitert werden. Dies verdankt sie zum einen dem aufgebohrten Fenstermanager Kwin, in großen Teilen aber auch den [[Plasmoids]].  Plasmoids sind kleine Programme, Widgets, die zum Teil an Superkaramba erinnern, aber auch ganz anders und vielschichtiger sind. Sie können verschiedene Funktionen erfüllen oder rein der Unterhaltung bzw. optischen Verbesserung dienen. „KDE 4: Plasmoids“ weiterlesen