Thunderbird im KDE

Thunderbird lässt sich relativ leicht in den KDE integrieren. Grundlegen habe ich allen meinen GKT-Programmen ein QT-/Oxygen-Theme verpasst. Näheres habe ich in diesem Artikel beschrieben. So sieht Thunderbird zwar schon ziemlich nach QT-Programm aus und passt sich in den Rest der Umgebung ein. Allerdings stören mich die unterschiedlichen Icons. Abhilfe schafft hier das Theme OxyBird2. Das versorgt den E-Mail-Client mit den entsprechenden (Oxgen-) Icons.

Die einfachste Art, das Theme zu installieren, ist die Suche innerhalb des Add-On-Dialogs. Es kann aber auch direkt via Mozillas Add-On-Seiten bezogen werden.

Programmtipp: GTK-Programme in KDE integrieren

Ab der kommenden Ubuntu-Version Natty Narwhal wird ein neues Paket namens oxygen-gtk Bestandteil der Distribution sein. Damit sollen sich GTK-Programme optisch besser denn je integrieren. Man kann aber auch mit Lucid oder Maverick in den Genuss kommen, muss dafür aber den Weg über ein PPA gehen.

„Programmtipp: GTK-Programme in KDE integrieren“ weiterlesen

KDE SC und versteckte WLAN-Netze

Seit einiger Zeit kommt in KDE SC das plasma-widget-networkmanagement zum Einsatz. Mit dem soll man seine Netzwerkeinstellungen direkt aus dem Panel heraus vornehmen (können). Die klappt bei mir so gar nicht, wenn ich mir versteckte WLAN-Netze einrichten will. Die findet das Widget einfach nicht.

„KDE SC und versteckte WLAN-Netze“ weiterlesen

Kopete in KDE SC 4.5.1

Seit dem (Bugfix-  :monkey:) Update von KDE SC auf 4.5.1 meldet Kopete beim Start (mit existenten Jabber-Accounts) folgendes:

„Der Prozess googletalk-call kann nicht gestartet werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Kopete-Installation.“

Meine vorhandenen Jabber-Zugänge muss ich dann manuell online schalten. Scheinbar wird neuerdings das Paket kopete-gcall (via) benötigt.

„Kopete in KDE SC 4.5.1“ weiterlesen

Kubuntu 10.04 und OpenOffice.org 3.2

Seit geraumer Zeit bietet OpenOffice.org ja auch eine native Unterstützung für KDE an, mit nun ja – mäßigem Erfolg wie ich finde. Die Oberfläche im „Normalbetrieb“ funktioniert ja noch irgendwie. Schon in der Statusleiste und den Einstellungen zeigt sich, dass die Anpassungen nicht ganz gelungen sind.

„Kubuntu 10.04 und OpenOffice.org 3.2“ weiterlesen