Redmine: Neue Pflichtfelder konfigurieren

Notiz an mich selbst, weil ich es immer wieder vergesse und dann suchen muss.

Immer mal wieder möchte ich neue Pflichtfelder einrichten, die bei der Erstellung eines Tickets auszufüllen sind, bevor es gespeichert werden kann. Grundsätzlich unterscheidet man die Standard-Felder und die benutzerdefinierten Felder.

Benutzerdefinierte Felder

Kreiert man eigene Felder für die Redmine-Tickets, ist es relativ einfach, diese als zwingend zu markieren. Dazu melde ich mich zunächst als Nutzer mit Administrationsrechten an. Danach erstellte ich ein Benutzerdefiniertes Feld.

  1. Administration » Benutzerdefninierte Felder
  2. Tickets » Neues Feld
  3. den Objekttyp wählen » Tickets
  4. den Haken bei Erforderlich setzen
neues benutzerdefiniertes Feld
neues benutzerdefiniertes Feld

Bereits erstellte eigene Felder können in gleicher Weise bearbeitet werden.

„Redmine: Neue Pflichtfelder konfigurieren“ weiterlesen

Redmine: Fehler im production.log

Nach einem Server-Umzug lief Redmine nicht mehr. Im `production.log` stieß ich auf den wenig aussagekräfigen Fehler:

Nach einem Server-Umzug lief Redmine nicht mehr. Im production.log stieß ich auf den wenig aussagekräfigen Fehler:

ActionView::Template::Error (incompatible character encodings: ASCII-8BIT and UTF-8):

„Redmine: Fehler im production.log“ weiterlesen

Redmine: Zen edit plugin

Heute ge- und für nützlich befunden: Zen edit plugin.

Damit bekommt Redmine einen Vollbildmodus für den Editor, der ablenkungsfreies Schreiben ermöglichen soll. Im distraction free Modus werden alle Bedienelemente des Redmine-Editors ausgeblendet. Außerdem kann man zwischen einem hellen und einem dunklen Theme wählen.

Redmine: Piwik integrieren

Um Piwik auch mit Redmine nutzen zu können, muss der Piwik-Code in die Datei `redmine-VERSION/app/views/layouts/base.html.erb`

Um Piwik auch mit Redmine nutzen zu können, muss der Piwik-Code in die Datei redmine-VERSION/app/views/layouts/base.html.erb unter der Section

<div id="footer">
Powered by...
 
PIWIK-TRACKING-CODE
</div>

eingetragen werden. Danach muss der Webserver neu gestartet werden.